1
Kontakt | Impressum Datenschutz

Zu Ihrer Sicherheit


Informieren Sie sich über Schwierigkeitsgrad, Gipfelhöhe und Gehzeiten.
 
Nehmen Sie eine Karte mit und üben Sie, sie zu lesen.
 
Achten Sie auf die Wettervorhersagen und nehmen Sie die Ankündigungen ernst.
 
Informieren Sie Bekannte, Mitwanderer oder den Hüttenwirt über Ihre geplante Tour und wann Sie spätestens zurück sein wollen. Teilen Sie ihnen, wenn möglich, eventuelle Änderungen mit.
 
Auf die richtige Kleidung kommt es an! Tragen Sie stabile Bergstiefel mit fester Sohle. Kleiden Sie sich nach dem Mehrschichtprinzip und denken Sie auch an Ersatzwäsche, Erste-Hilfe-Set, Bargeld, eine Uhr, Telefon, ausreichend Proviant und Getränke.
 
Genau so wichtig wie Regenschutzkleidung ist bei schönem Wetter ein Sonnenhut, Sonnencreme und min. 2 l Getränk pro Person für eine Tagestour einzupacken, wenn keine sichere Einkehrmöglichkeit bzw. Wasserstellen auf der Strecke liegen!
 
Nehmen Sie sich genug Zeit, planen Sie so, dass Sie bei Tageslicht zurückkommen. Machen Sie regelmäßig Pausen und Essen und Trinken Sie ausreichend.
 
Schützen Sie die Natur: Nehmen Sie Ihren Abfall wieder mit ins Tal, bleiben Sie auf den markierten Wegen und pflücken Sie keine geschützten Pflanzen. Im Nationalpark sind übrigens alle Pflanzen geschüzt.
 
Kehren Sie um, falls Schwierigkeiten und Gefahren auftreten(Wettersturz, Wegunterbrechung, steile Schneefelder, Nebel etc).
 
Überprüfen Sie vor Tourantritt den Zustand Ihrer Bergschuhe und speziell die Verklebung der Sohlen bei älteren Modellen, da sich diese oft unangekündigt durch Materialermüdung ganzflächig ablösen können
 
  Berchtesgadener und Salzburger
Hüttenwirte e.V.
1. Vorstand
C. Aiglstorfer
Florianigasse 2
D-83394 Freilassing
mail